BMK REITH IM ALPBACHTAL

Information zur BMK Reith im Alpbachtal:
Musikfreudige Gesellen der Schmiedewerkstatt Locham (in der Talenge Richtung Alpbachtal gelegen) sollen ihre Freizeit
mit Musizieren verbracht haben und wurden immer öfter gebeten, bei öffentlichen Anlässen aufzuspielen.
So gilt das Jahr 1824 als Gründungsjahr.
Aus d. J. 1922 wird vom Ankauf einer Uniform durch die Gemeinde berichtet,
wobei strenge Auflagen zur Pflege und Erhaltung erteilt wurden. 27 Mann wurden damals eingekleidet.
1937 wurde eine Tracht nach Vorschlag des Tiroler Volkskunstmuseums angeschafft,
1938 bis 1947 wurde die musikalische Tätigkeit durch den 2. Weltkrieg unterbrochen.
1951 wurde erstmals ein vollständiger Vereinsvorstand gewählt, bis dahin lag die gesamte
musikalische und organisatorische Verantwortung in der Hand des Kapellmeisters.
Eine Besonderheit zeichnet die MK Reith aus: Alle 7 Jahre führen die Mitglieder der MK das „Reither Nikolausspiel“ auf,  
welches 2014 offiziell in das österreichische Verzeichnis des UNESCO Immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde (z.Zt. 77 Eintragungen).
Seit 1999 verfügt die Kapelle über einen neuen Proberaum welcher anlässlich der 175 Jahrfeier offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde.
Bis zum Jahr 2006 war die BMK Reith i. A. eine reine Männerdomäne. Mit Mariana Auer kam dann die erste Musikantin zur Kapelle.
Im April 2014 wurde mit der Erweiterung des Probelokals um zusätzliche Räumlichkeiten begonnen
und vorwiegend in Eigenleistung durchgeführt. Die neuen Räumlichkeiten wurden 2015 in Betrieb genommen.
2018 haben wir unseren Höchststand mit 68 Aktiven (davon 14 Musikantinnen) plus 4 Marketenderinnen und 1 Kapellmeister.
Seit Jahren hat sich auch das Saisoneröffnungskonzert etabliert welches immer am Pfingstsonntag stattfindet.
Ansonsten sind wir bei den wöchentlichen Platzkonzerten im Sommer, bei Prozessionen, kirchlichen Festen,
Frühschoppen, Umzügen und auch immer wieder bei Auslandsfahrten das ganze Jahr im Einsatz.


Obmann:
Gerhard Hechenblaikner

Kapellmeister:
Michael Klieber


Weitere Informationen:
http://www.bmk-reith.at